News >  News Details

Nachrichten Leser Überschrift

28.03.2011 11:00

Offiziell eingeweiht

Unesco-Biosphärenreservat in Äthiopien feierlich eröffnet

Am 22. März 2011 fand in Bonga die feierliche Einweihung des ersten äthiopischen UNESCO-Biosphärenreservats statt. An der Zeremonie nahmen von äthiopischer Seite Staatspräsident Girma Wolde Giorgis (2.v.l.) sowie weitere hochrangige Vertreter aus Politik und Wirtschaft teil. Daneben waren die Verantwortlichen des integrierten Wildkaffee-Projektes, Original Food, GEO schützt den Regenwald e.V., der Naturschutzbund Deutschland (NABU), die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW) und die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) vertreten. Ohne das Engagement dieser Projektpartner wäre die UNESCO-Auszeichnung der Region Kaffa innerhalb so weniger Jahre kaum möglich gewesen.

Die deutschen Teilnehmer der Feierlichkeiten nutzten die Reise zu einem Besuch verschiedener Kooperativen, der Besichtigung der sogenannten Dehulling Station, wo der Wildkaffee geschält und sortiert wird, sowie zu Gesprächen mit den Kleinbauern und der lokalen Bevölkerung. Dabei konnten sie sich ein Bild von der positiven ökonomischen wie ökologischen Entwicklung der Region machen.

 

tl_files/kaffaland/00-news/2010-10/Zertifikat-Biosphaerenrese5.jpg


Zurück